Navigation Home Über uns Prints & mehr Rund ums Elternsein Impressum

Unser Sonntag in Bildern

IMG_1296

Schlafanzug von maxomorra

IMG_1301

kurzer Spieler von FredsWorld, Giraffe von donebydeer

Wenn die Zahnfee kommt steht man auch schonmal um kurz vor 6 auf um die Überraschung auf zu bauen. Maxi ist gerade total im Lego Nexo Knights Fieber und er hat sich riesig gefreut – ich habe meine Augen gerade weit genug aufbekommen um die Anleitung zu lesen *lach*
Emma war natürlich auch gleich topfit und fand es klasse, dass wir so früh aus dem Bett gekrochen sind.

Wir haben erstmal eine Schüssel Cornflakes gefrühstückt und sind nach draußen. Die Sonne schien und ich dachte, das müssen wir unbedingt ausnutzen… allerdings blieb es dann den ganzen Tag so <3

IMG_1196

Mütze von Färg&Form, Jacke von maxomorra, Hose genäht

IMG_1204

Gummistiefel von Smafolk

Zuhause vertrieben wir uns die Zeit mal wieder mit „Mensch ärgere dich nicht“ – Maxis Lieblingsspiel und bei mir ist es eher das Gegenteil 😉IMG_1244

Emma probierte endlich ihre Wasserspielmatte von HABA aus und sie fand es total spannend. Echt ein cooles Teil!

IMG_1273

Body von Geggamoja

Währenddessen hörte Maxi sich die Lieder in seinem tiptoi-Büchern an und bekam auch von Emma die volle Aufmerksamkeit. Es ist so schön zu sehen, wenn die beiden miteinander „spielen“, Maxi macht das echt klasse, Emma ist wirklich sein absoluter Lieblingsmensch!

IMG_1282

Zwischendurch gab es noch einen kreativen Snack, komischerweise wurde alles gegessen und nur die Marshmallows blieben liegen… Naja, ich möchte mich nicht beschweren :)IMG_1369

IMG_1339

Shirt von Tom Tailor, Hose von FredsWorld

IMG_1358

Outfit – maxomorra

Später ging es dann noch etwas auf den Bolzplatz, wir hatten Glück, dass dieser ganz leer war. Leider ist er oft von den Erwachsenen hier besetzt, die so rumschießen, dass ein Kind da nicht mehr gut aufgehoben ist *augenroll* – aber darüber ärgern wir uns nicht, sondern gehen dann meistens einfach auf den Spielplatz.IMG_1309 IMG_1319 IMG_1326 IMG_1351 IMG_1355 IMG_1364

Da Maxi immer von Lagerfeuer-Marshmallows träumt, durfte er seine übergebliebenen dann über einer Kerze rösten.

IMG_1259

Shirt von H&M

Und dann wurde nur noch Abendbrot gemacht und nebenbei Fussball geschaut…

Gute Nacht!

Mehr Wochenende in Bildern – wie immer hier!

Keine Kommentare

Wackelpudding im Wassermelonenlook

watermelon08

Kinderwünsche sind nicht immer ganz leicht um zu setzen, aber manchmal kommen doch ganz süße Ideen dabei rum. Diesmal – ein Pudding, der wie eine Melone aussieht. Der Versuch hätte besser gelingen können, aber es gab strahlende Kinderaugen, von daher, perfekt!

watermelon01 watermelon02

Die Götterspeise wird nach Packungsvorlage gekocht und vorbereitet, anschließend in einer runden Schüssel im Kühlschrank gekühlt.watermelon03 watermelon04

Die Vanillesoße wird schön grün eingefärbt. Übrigens auch eine witzige Idee zu Halloween!

watermelon06

Zum Schluss wird der Wackelpudding auf einen Teller gestürzt und mit der grünen Soße übergossen. Dazu gab es noch ein wenig rechte Melone 😀

watermelon07Lasst es euch schmecken 😉

Keine Kommentare

Lieblinge in Gelb

Wir lieben es farbenfroh und eine unserer liebsten Farben ist natürlich gelb. Es leuchtet schön und ist einfach sommerlich! Passenderweise hatten dieses Jahr auch viele Marken gelbe Produkte in ihren Kollektionen und ich kann sagen, ich habe noch lange nicht genug davon!

IMG_1055

Angefangen bei unserem Lieblingskleid von Freds World. Die gelb/pinke Kombi ist klasse und gefällt mir genau wie grün/pink immer sehr gut. Eben die klassische Mädchenfarbe kombiniert mit einem hellen, bunten und warmen Farbton.

Die kleinen Nackedeis von Sonny Angel sammel ich schon länger und auf dem Bild ist Maxis Favorit, die gelbe Zitrone aus der Fruchtserie.

Bei uns in der Wohnung stehen die Püppchen auf meinem Regal mit den Tassen von rice. Davon habe ich jetzt schon eine kleine Sammlung und sie sind super für Kinder, aber auch für Erwachsene zum Beispiel zum Tee trinken. Der Wassermelonenbecher ist mein absoluter Liebling, ich glaube, er war Anfang diesen Jahres bei uns eingezogen.

Der gelbe Strampler von Smafolk ist jetzt leider schon fast zu klein. Ich mochte ihn super gerne und es war eines der ersten Teile, die hier für Emma einzogen. Daher eine „neutrale“ Farbe, wenn man das trotz dem blau so sehen darf.

IMG_1056Unsere Hasenpüppi haben wir natürlich auch in gelb, diese hat mir gleich von Anfang an am Besten gefallen. Auch wenn die anderen Farbtöne genauso toll sind.

Von maxomorra gab es auch einen Body in hellem Gelb. Auch hier wieder kontrastreich mit einer lilanen Farbe, konnte er uns schnell überzeugen. Er steht Emma sehr gut und der Stoff ist so schön luftig und sommerlich.

Die Blumenhose ist von albababy und unser neuestes Schätzchen im Kleiderschrank. Eigentlich ist sie noch etwas größer und zu lang, aber sie sitzt bei Emma schon etwas eng. Eher für schmale Mäuse gedacht, aber trotzdem nicht weniger schön <3

Und die gelbe Shorts von H&M haben wir noch von Sabrina (Schnullerpiratenblog) bekommen. Wenn wir ganz viel Glück haben, kann Emma diese noch diesen Sommer tragen. Schön farbenfroh, aber trotzdem neutral, sodass man vieles dazu anziehen kann.

Eure Anna

Keine Kommentare

Kleine Basteleien mit UHU

IMG_1146UHU kennt ihr sicherlich alle! Das fängt meist schon in der Schule an, kaum einer fragt nach einem Klebestift, sondern es kommt eher die Frage: Hast du mal einen UHU? Gerade jetzt sind sicherlich viele von euch schon mit den Einkäufen für Schule & Co beschäftigt und vielleicht ist auch bei euch schon der ein oder andere Kleber von UHU im Korb gelandet. Wir haben auf jeden Fall immer mindestens einen Klebestift im Haus, da bei Regenwetter die Zeit bei uns am Liebsten mit Basteln verbracht wird.

So auch die letzten Tage! Wir haben zum Ausprobieren ein großes Paket von UHU erhalten und haben schnell unser neues Lieblingsprodukt  gefunden. Klebestifte mit Glitzer! Auch wenn man mal ewas kreativlos ist, mit den Stiften losgemalt entstehen tolle Kunstwerke.

Wir haben eine kleine Geburtstagsüberraschung für ein Familienmitglied daraus gebastelt.IMG_1150 Dafür brauchten wir nur etwas Pappe, ein paar Bügelperlen, Glitzerklebestifte von UHU und ein altes Teelicht.IMG_1171
Maxi hat die kreative Arbeit an dem Teelicht übernommen. Einfach darauf „rumgeschmiert“ und gleich alle Farben dabei ausprobiert.IMG_1176IMG_1179IMG_1180Das bunte Papier wurde in der Mitte gefaltet. Mit der flinken Flasche von UHU haben wir das Bügelperlenmotiv aufgeklebt und mit dem Glitzerstift habe ich einen Geburtstagsgruß auf die Karte geschrieben. IMG_1181 IMG_1185Dann nur noch trocknen lassen und fertig ist unser kleines Kunstwerk, über das sich bald jemand freuen darf. Wir sind  echt begeistert von den Glitzerstiften und brauchen auf jeden Fall nochmal Nachschub!

Von UHU gibt es diesem Jahr wieder eine tolle Aktion: Back to School von UHU. Die Klebestifte sind mit den lustigen Figuren aus ICE AGE gestaltet und kommen hier richtig gut an, denn der Film gehört zu unseren absoluten Lieblings-Familienfilmen.

Auf der Aktionsseite findet ihr außerdem noch ein paar tolle Bastelvorlagen. Stundenplan, Mobile oder eine Spardose zum Ausdrucken. Maxi hat sich gleich für die Spardose entschieden. Dabei konnte wir direkt nochmal die Klebestifte im Einzelnen ausprobieren.

IMG_1151 IMG_1153 IMG_1154

Der blaue Klebestift ist dabei Maxis Favorit. Die blaue Farbe verschwindet aber glücklicherweise nach dem Trocknen. Er klebt genauso gut, wie die normalen Klebestifte und ist für Kinder einfach ein echter Hingucker.IMG_1157 IMG_1165Die Ränder haben wir mit der flinken Flasche zusammengeklebt. Die haben wir bisher noch garnicht gehabt und sind wirklich zufrieden. Der Kleber ist leicht zu verteilen und kann in 3 Stufen verwendet werden – Punkt, Stich oder Fläche. Außerdem trocknet er sehr schnell. Dafür stinkt er um einiges mehr als der Klebestift, aber das lässt sich eben nicht vermeiden ;D

Außerdem gibt es jetzt noch eine „ReNature“ Serie. Bei dieser Version der flinken Flasche sind keine Lösungsmittel enthalten und die Behälter sind aus großen Teilen aus nachwachsenden Rohstoffen.

Wir sind am Ende einfach wieder begeistert von den Produkten von UHU. Wo Kleber aufgetragen wird, klebt es auch – bei anderen Marken konnten wir da auch schon ganz andere Erfahrungen machen. Die Größe der Klebestifte ist genau richtig für Kinder und wenn es an der Zeit ist, wird Maxi einen UHU auch ganz sicher in seinem Schulrucksack finden. Damit kann man einfach nichts falsch machen.

IMG_1166     Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare

Auf Wolken schlafen…

fargform1Vor einiger Zeit fragte unser Großer mich, ob er nicht mal auf einer Wolke übernachten dürfte. Es sähe so kuschelig dort aus. Bisher konnte ich ihm den Wunsch nicht erfüllen, aber jetzt konnte ich ihm die Wolken doch wenigstens in sein Bett holen.fargform58Aber vorher zeige ich euch noch die Kleidungsstücke von Färg & Form. Färg & Form ist eine weitere tolle Marke aus Schweden, die wohl hier vor allem durch ihr tolles Wolkendesign bekannt ist. Die Formen sind einfach und es gibt sie hauptsächlich in den Farben rot, schwarz, pink, grau, blau & grün. Gegründet wurde Färg & Form übrigens schon im Jahr 1996.

fargform15fargform13Die Kleidung von Färg & Form gibt es bis Größe 104 und ich würde mir diese auf jeden Fall noch größer wünschen! Die Wolken könnten glatt unser Lieblingsmotiv Sterne ablösen und gefallen uns sowohl als Accessoires, als auch als Kleidung, einfach gut.

fargform14fargform19fargform20Normalerweise mag ich es garnicht gerne, wenn Muster mit Muster kombiniert wird. Bei mir muss eigentlich immer ein Teil „Basic“ sein. Bei den Wolken ist dies das erste Mal anders. Ich finde es einfach unglaublich niedlich, wenn die verschiedenfarbigen Teil kombiniert werden. Emma sieht einfach zum Knutschen aus in dem Outfit!Die Größen fallen passgerecht und eher eng aus. Die Hose in 68 passt gut, ist noch etwas länger, aber dürfte auf keinen Fall enger sitzen. Das Shirt ist schon in 74, daher mussten wir die Ärmel umkrempeln, aber von der Breite passt es schon gut! Bei unserem Großen fand ich es immer super schmale Kleidung zu finden, Emma ist da eben etwas molliger – etwas mehr Baby. In dem Fall würde ich also immer dazu raten, lieber eine Größe mehr zu wählen. fargform22 fargform31 fargform34

Die Kleidung ist aus Baumwolle und fühlt sich schön weich an. Der Stoff ist recht fest und nicht zu labbrig, aber trotzdem total „flexibel“ und genau richtig für kleine Weltentdecker. Wenn Emma bald ihre ersten Krabbelversuche unternimmt, hat sie damit auf jeden Fall die richtige Kleidung!fargform37 fargform38Auch wenn es die Kleidung nicht mehr für den Großen gab, hat er immerhin eine Mütze bekommen. Die Farbe schwarz hat er sich selber ausgesucht. Viel lieber hätte er aber ein Oberteil gehabt, hehe.

fargform55Die Babymütze ist wirklich niedlich mit den Ohren! Emma hat noch etwas Platz zum Reinwachsen, dennoch finde ich leider, dass die Ohrenschützer etwas weit vorne am Gesicht liegen, irgendwie könnte dort etwas mehr Platz für das Gesicht sein. Ich hoffe nun einfach, dass die Mütze noch gut sitzt, wenn sie etwas größer ist. Die Größenbeschreibung ist von 4-9 Monate und wir haben nun erst die 5 Monate erreicht.

farg222

farg2Vor einiger Zeit habe ich mich in die schönen Wolken als Aufbewahrungen verliebt. Am Liebsten hätte ich diese für mein Wohzimmer selber gehabt. Das Set besteht aus drei Pappbehältern und ich habe sie bei Jättefint für etwas unter 50€ entdeckt. Damals habe ich mir diese aber nicht geleistet und war dann super erschrocken, als sie hier ankamen. Der Preis ist nämlich wirklich gerechtfertigt, wenn man erstmal die Größe der Behälter vor sich sieht. Ich hatte damit gerechnet, dass diese viel kleiner sind und natürlich hätte man das nachlesen sollen. Damals hatte ich aber irgendwie eine Größe im Kopf und habe nicht genauer in die Beschreibung geschaut. Die Aufbewahrung ist einfach toll, der größte ist 23 x 24 cm  und bietet damit viel Platz für Spielzeug & Co. Wir haben einen kleinen Vorrat Windeln in der mittleren Box verstaut über Emmas Wickelbereich. Der Behälter wirkt sehr stabil und man muss keine Angst haben, dass die auseinander fällt, wenn ich diese mit Legosteinen vollpacke. Hätte ich vorher gewusst, dass diese so groß und hochwertig sind, wären hier sicher schon eher welche eingezogen.farg22Die Bettwäsche gibt es in verschiedenen Größen, allerdings in Deutschland ist eher die Babybettwäsche vertreten. Für Maxis Bettdecke der Bezug ist größer und dort wird wohl der schwedische Standard deutlich. Unsere Decken haben eine Größe von 135×200 mit 80×80 Kissen, der Bezug ist 150×210 und der Kissenbezug 50×60. Das Kissen konnten wir reinstopfen *lach* Natürlich haben wir das Bett trotzdem bezogen und bei den ersten Schlafversuchen hat es niemanden gestört, aber es ist schon deutlich zu sehen. Vielleicht müssen wir uns jetzt noch eine schwedische Bettdecke besorgen 😉 Dafür ist der Stoff aber sehr fest und man hat nicht nur so ein Tuch in der Hand, sondern richtig schöne und angenehme Bettwäsche aus Baumwolle. An der oberen Seite sind sogar links und rechts Löcher um die Bettdecke nochmal richtig ausschütteln zu können, wenn sie sich mal verzieht. Allerdings ist mir etwas negativ aufgefallen, dass sie nicht verschlossen wird. Also keine Knöpfe oder Reißverschlüsse, so geht das Beziehen zwar schneller, aber ich habe es einfach lieber, wenn man es zu machen kann.

Eure Anna

Die Produkte wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare

Mama, können wir Panna cotta machen?

IMG_1021Es gibt manchmal etwas, das man kennt, aber eigentlich garnicht so richtig weiß, woraus sie eigentlich bestehen. Zumindest ging es mir mit Panna cotta so. Der Papa und Maxi finden das Dessert immer ziemlich lecker, ich konnte mich davon nie so richtig überzeugen lassen. Daher habe ich mir auch lange garkeine Gedanken gemacht, was das überhaupt ist. Am Wochenende fragte mich Maxi, ob wir nicht einmal Panna cotta machen könnten. Mein Anlass um einfach mal zu schauen, was da eigentlich drin ist. Und das sah tatsächlich einfacher aus, als ich je gedacht hätte. Ich wühlte im Schrank, es war natürlich Sonntag und kein Laden hatte auf.

IMG_1011

Und tatsächlich fanden sich die Zutaten im Regal.

Zutaten: 400ml Sahne, 50g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 3 Blatt Gelatine. Darüber kamen ein paar heiße Erdbeeren aus dem Tiefkühler.IMG_1012

Wir suchten unser Muffinblech raus und legten es mit Papierförmchen aus. Dann legten wir die Gelatine 10 Minuten in kaltes Wasser.IMG_1014

Währenddessen kochten wir die Sahne mit Zucker und Vanillezucker auf. Dazu kamen dann noch die Gelatineblätter, etwas ausgedrückt.IMG_1015

Anschließend wurde es in die Förmchen befüllt.

IMG_1017

Das Ganze dann nur noch für 2-3 Stunden in den Kühlschrank – fertig. Wir haben zum Schluss die Erdbeeren gekocht und über das Panna cotta gegossen. Erster Versuch sehr gelungen und alle Schleckermäulchen begeistert!  IMG_1022

Keine Kommentare

DIY – tolle Wassermelonenuntersetzer

IMG_1003Sicher habt ihr schon entdeckt, dass wir absolute Wassermelonenfans sind! Jetzt brauchten wir unbedingt noch ein paar süße Untersetzer für den Balkon und dachten uns – warum nicht einfach selber machen?

Eine kurze DIY-Anleitung gibt es für euch dazu:

IMG_0991

Ihr braucht Acrylfarben, runde Korkuntersetzer (haben wir bei ebay bestellt) und einen Pinsel. Die Farben können natürlich variieren, vielleicht gefällt euch eine Zitrone oder Limette besser – oder anderes!IMG_0992

Wir haben als Erstes in der Mitte den roten Kreis gemalt…IMG_0993

…. und anschließend den grünen äußeren Kreis.IMG_0994

Zum Schluss nur noch ein paar schwarze Punkte und trocknen lassen!IMG_0998

Fertig! Sind doch ganz niedlich geworden, außerdem sind sie eine schöne Geschenkidee. Auch Kinder kann man natürlich malen lassen und so ganz tolle Überraschungen für die Familie selber machen!  IMG_1007

1 Kommentar

5 Monate Emma

Kann das sein? Tatsächlich ist schon wieder der nächste Monatsbericht dran. Emma ist heute schon 5 Monate alt. Schon fast die Hälfte der Babyzeit vergangen, ich kann es einfach nicht begreifen!

5mon

Momentan geht alles so schnell, ich habe das Gefühl beinahe täglich verändert sich etwas. Bei der letzten Untersuchung, der U4, hatte sie stolze 62cm, das ist allerdings jetzt auch schon wieder 4 Wochen her. Man merkt es schon an der Kleidung, bei 62 sieht es nun manchmal schon ganz schön kurz aus, je nachdem wie es ausfällt. Bei kurzer Kleidung fällt das aber noch nicht auf, wie ihr auf dem Bild sehen könnt.

Letztes Mal habe ich berichtet, dass sie sich von Bauchlage in Rückenlage dreht. Mittlerweile geht es nun auch von Rückenlage in Bauchlage – und das in einem Tempo. Die Spieldecke reicht lange nicht mehr aus und sie legt schon große Wege mit dem  Drehen zurück. Krabbelversuche sind noch nicht da, aber das hat auch noch Zeit. Man merkt aber total, dass es sie selber ärgert. In Bauchlage steht sie total unter Spannung  und versucht sich hoch zu kämpfen. Am Meisten ärgert sie sich, wenn der Ball wegrollt und es einfach keinen Weg gibt ihm hinterher zu kommen.

Es wird eigentlich immernoch nur gestillt. Durchschlafen ist auch noch gaaaanz weit weg, ich freue mich meistens schon, wenn es mal 4 Stunden nachts sind. Aber vielleicht ändert sich das noch irgendwann :) Brei hatten wir mal angetestet, ist aber noch nicht so wirklich ihr Fall. Dafür findet sie es ganz wunderbar an einer Wassermelone rum zu schlecken, außerdem ließ diese sich so gut aussaugen. Bei dem Wetter doch genau richtig. Auch mit dem Zahnen fängt sie an und da hat die Melone ganz toll gekühlt.

Die Neugierde ist immernoch groß, Kinderwagen geht mittlerweile etwas besser und ich finde es manchmal auch ganz angenehm, bei der Hitze zu tragen ist nicht immer ganz so schön. Allerdings werden fleißig die Bauchmuskeln trainiert beim Versuch aus dem Wagen zu gucken.

Und jetzt freuen wir uns auf einen weiteren spannenden Monat!

2 Kommentare

Sommerliche Kleidung für kleine und große Kinder

IMG_0925Anfang des Jahres bin ich auf verschiedenen Blogs über die Marke Geggamoja gestolpert. Sofort sind mir die tollen Looks mit bunten Streifen und anderen Mustern aufgefallen. Durch Zufall habe ich dann einige Produkte in einem Sale entdeckt und da ich so neugierig war, musste ich etwas bestellen. Hier eingezogen sind Hose und zwei Mützen für die Beiden. Schnell hat mich die Qualität begeistert, die Wäsche konnte dir Farben nicht verblassen und die Schnitte saßen einfach gut.

Umso schöner, dass ich euch Geggamoja nun nochmal genauer vorstellen darf.

maxisVor allem für unseren Großen finde ich die Kleidung einfach fantastisch. Maximilian zieht mittlerweile nicht mehr alles an, was ich ihm raussuche und schon garnicht die Dinge, die mir besonders gut gefallen *lach* Trotzdem wollen wir nicht auf gute Qualität verzichten und sind immer auf der Suche nach tollen Kleidungsstücken. Geggamoja trifft tatsächlich den Geschmack von uns beiden. Streifen und Sterne sind cool und die bunten Farben wirklich kindgerecht. Besonders gut gefällt mir, dass es auch „klassische“ Produkte gibt, wie die Jeansshorts und natürlich Outdoorjacken.emmasIhr kennt Geggamoja noch nicht? Sterne, Streifen oder Zick-Zack-Muster in knalligen Farben gibt es dort auf der Kleidung. Aber auch andere Dinge, wie Kinderwagenketten, Kuscheltiere und Babydecken und für die Großen gibt es sogar coole Caps und Sonnenbrillen. Besonders schön sind auch die Mützen, ich hätte am Liebsten gleich alle! Die Kleidung ist haupsächlich aus Bio-Baumwolle und ein großer Teil ist GOTS-zertifiziert. Wer also auch auf der Suche nach Kindermode ist, die auch für die großen Kinder cool genug ist und trotzdem von toller Qualität ist, ist hier genau richtig.

emmaIMG_0914Für Emma fand ich die Sachen auf den ersten Blick schön, aber es war nicht so ein Must-Have, wie ich es bei Maxi hatte. Doch bei dem ersten Anprobieren änderte sich dies schnell! Das Outfit sieht so mega niedlich an ihr aus. Die Stoffe sind kuschelweich und genau richtig für unsere Kleinsten. Die Schnitte sind zu Wohlfühlen, nicht zu eng, aber auch auf keinem Fall zu breit. Emmas Jacke ist schon in einer 74/80, da ich nicht wusste, wie es ausfällt, aber jetzt bin ich auch ganz froh darüber! Ich finde, umgekrempelt lässt sich die Jacke sehen und so haben wir auch im Herbst noch etwas davon.

IMG_0873IMG_0877Partnerlook ist bei Junge und Mädchen nicht immer einfach, aber in diesem Fall – geht auch das! emmamaxIMG_0891Die Outfits sind wunderschön und die Kleidung lässt sich sowohl auf dem Spielplatz und im Kindergarten tragen, als auch auf einem besonderen Geburtstag oder zu wichtigen Anlässen.

IMG_0890IMG_0903jackeDie Outdoorjacke gibt es in hellblau und pink und sie sieht richtig schick aus. Wobei uns da fast die Farben fehlen, ein grün würde sicherlich auch noch klasse aussehen!
Allerdings gefällt uns die Jacke auch so, mit dem schwarz wurde auch  der „Coolness“-Test bestanden und besonders den langen Reißverschluss an der Brusttasche findet Maxi toll. Einige Regentage durfte sie leider nun schon miterleben und die Kleidung darunter ist trocken geblieben. Wir waren so froh, dass wir diese Jacke hatten.

IMG_0859Die Kleidung fällt auf jeden Fall nicht klein aus, das ist uns sowohl bei den Jacken aufgefallen, als auch bei den Shirts und Hosen. Maxi trägt mittlerweile eine perfekte 122 und 122/128 sitzt gut bis noch etwas locker. Und das muss sie natürlich auch, denn bei 128 sollte sie in dem Fall auch noch passen :) Wir sind sehr zufrieden. Die Ärmel kann man mit Klett auch noch verengern, sodass es beim Spielen nicht stört und der Regen auch keine Chance hat rein zu kommen.IMG_0865       IMG_0897Bei Emmas Kleidung ist es genauso. Der Langarmbody ist in 62/68 und sie kann wirklich noch etwas wachsen, ohne das dieser zu klein ist. 62 ist ihr normalerweise jetzt schon fast zu kurz. Besonders die Ärmel sind bei Geggamoja aber schön lang ♥ Ich finde es immer furchtbar, wenn Ärmel oder Hosen zu kurz sind…

IMG_0923Schon bevor wir die Kleidung ausführlich ausprobieren durften, waren wir begeistert von der Marke, aber jetzt umso mehr. Auf den Bildern seht ihr die Mützen, die ich Anfang des Jahres gekauft habe. Sie sind garantiert schon 10 Mal gewaschen worden und die Farben leuchten immernoch. Ich bin sicher, dass die Kleidung hier noch öfter einziehen wird! Mein Tipp – schaut unbedingt mal in die SALE-Kategorie, für die Preise kann man mit der Kleidung wirklich nichts falsch machen!

Die Kleidung wurde uns teilweise von Geggamoja kostenlos zur Verfügung gestellt <3      

1 Kommentar

5 Dinge die man machen sollte, wenn man große/r Schwester/Bruder wird

Hallo ihr :)

Inspiriert von dem Beitrag 10 Dinge die du unbedingt machen solltest, wenn du schwanger bist von 3fach-Jungsmami, dachte ich mir, präsentieren wir euch mal unsere Top 5, die man machen kann, wenn man große/r Schwester/Bruder wird!

Es sind natürlich alles nur Ideen und kein Muss, aber vielleicht schnappt der ein oder andere von euch noch eine Idee davon auf. Die Zeit geht doch immer schneller vorbei als man denkt.

  1. Coole Fotos! Ob ein klassischen Fotoshooting mit Mama und dem Bauch oder eine witzige andere Idee. Pinterest ist da wohl die schönste Inspirationsquelle. Wir haben ein Superheldenbild gemacht.
  2. Maxi war in der Schwangerschaft mit Emma besonders stolz auf seinem Geschwisterpass! Es ist so eine niedliche Idee und da er meistens bei den Untersuchungen dabei war, war es eine tolle Beschäftigung. Außerdem konnte er es stolz herum zeigen und sammelte wie ich auf der ersten Seite Stempel der Arztpraxis und Hebamme. Überall kam der Pass gut an und in der Arztpraxis wurde er erstmal unter den Helferinnen rumgezeigt, darauf war Maxi dann natürlich besonders stolz.
  3. Ein Geschwisterkurs. Viele Krankenhäuser und Hebammenpraxen bieten mittlerweile Geschwisterkurse an. Dort lernen die Großen, was auf sie zukommt und machen meist auch ein paar niedliche Aktionen. Wir haben es leider nicht geschafft, bisher aber nur positive Meinungen dazu gehört!
  4. Unternehmt etwas Besonderes! All die Dinge, die man gerne tut, die aber mit Baby schwer werden. Bei uns zum Beispiel ein Radtour mit Picknick im Grünen am See. Da wo man sich am Wohlsten fühlt und um nochmal die volle Aufmerksamkeit von Mama und Papa zu haben :) Vielleicht auch ein Theaterbesuch oder sogar mal ins Kino.
  5. Babykleidung kaufen. Maxi hat sich besonders gefreut, wenn wir ihn zum Shoppen mitgenommen haben. Er lief mindestens genauso aufgeregt durch die Läden wie ich. Lasst die Großen einfach mal ein Teil aussuchen (auch wenn es nicht ganz den Geschmack von euch trifft, reinreden hilft ;)) Er war darauf so stolz und noch mehr, als Emma das Teil dann wirklich getragen hat.

Lasst mir gerne eure Ideen da, wenn euch noch was einfällt <3

Liebe Grüße, Anna

 

1 Kommentar