Navigation Home Über uns Prints & mehr Rund ums Elternsein Impressum

Spielespaß mit AMIGO

Ich habe schon in anderen Beiträgen erwähnt, dass wir total gerne Gesellschaftsspiele und Brettspiele spielen. Daher freuen wir uns immer, wenn wir neue Spiele finden, die allen Spaß machen. Wir durften nun ein paar Spiele von AMIGO ausprobieren und stellen euch diese nun einmal genauer vor.halli1

Halli Galli ist für mich ein richtiger Spieleklassiker, den ich schon aus meiner Kindheit kenne. Mit Maxi haben wir jetzt die Junior Version ausprobiert. Das Spiel ist ab 4 Jahren geeignet und somit sind die Karten etwas einfacher gestaltet, als beim Original. Anstatt Früchten sind hier Clowns in verschiedenen Farben zu sehen.

Jeder erhält einen Kartenstapel. Das Spiel lässt sich mit 2-4 Spielern spielen, umso mehr Spieler, umso mehr muss natürlich aufgepasst werden. Wenn zu zweit gespielt wird, empfinde ich das Spiel noch am Leichtesten und ich denke, dass auch das ein oder andere Kind unter 4 das Spiel schon gut verstehen könnte. Jeder deckt reihum eine Karte auf, sind zwei Clowns von der selben Farbe zu sehen wird geklingelt. Der Schnellste bekommt den Stapel offener Karten, aber Achtung, es gibt auch traurige Clowns, bei denen nicht geklingelt werden darf.

Wer keine Karten mehr hat verliert das Spiel, bei mehr als zwei Spielern entscheidet die Kartenanzahl über den Gewinner. Uns gefällt an dem Spiel besonders gut, dass es schön einfach ist. Es gibt nicht viel zu erklären und es kann schnell losgelegt werden. Daher ist das Spiel auch super, wenn andere Kinder zu Besuch sind, die das Spiel noch nicht kennen. Die Regeln kann selbst Maxi erklären. Außerdem nimmt es nicht viel Platz weg und kann auch gut im Rucksack mitgenommen werden auf einen Ausflug. Glücklicherweise ist auch die Klingel nicht zu laut, sodass wir es auch spielen können, wenn unsere Kleinste mit bei uns ist. halli2koboldbande1Das nächste Spiel ist – Koboldbande. Es  ist ebenfalls ab 4 Jahren und spielbar mit 2-4 Spielern. Alle begeben sich gemeinsam auf Schatzsuche. Hier geht es allerdings nicht darum, welcher Spieler zuerst die Truhe erreicht, sondern es wird gemeinsam „gekämpft“. Verlieren kann man nur zusammen, wenn der Drache den Schatz zuerst erreicht, aber das muss natürlich verhindert werden.

In der Vorbereitung werden erstmal alle Wegekarten und Drachenkarten um das Spielfeld gelegt – natürlich verdeckt. Vier Schlüssel und ein Plättchen Süßigkeiten bekommen ihren Platz auf dem Spielfeld. Diese werden vor dem Spiel ausgewürfelt. Das funktioniert mit Spalten und Zeilen, die je Farbe oder Form haben. Maxi fand das wirklich sehr schwierig, ich denke, da brauchen wir noch viel Übung bis er das genau versteht. Bei unserem ersten Spiel hatte ich die Befürchtung, dass das Spiel überhaupt nicht klappt, wenn es sich mit dem Würfeln so durch das ganze Spiel zieht, aber das ist glücklicherweise nicht der Fall. Daher finde ich dies noch im Rahmen und so wird dieses Prinzip auch gleich etwas geübt.

Sobald diese Vorbereitungen abgeschlossen sind, kann gespielt werden. Abwechselnd wird eine Karte gezogen, wird eine Wegkarte gefunden, dürfen die Spieler ihren Weg durch den Dschungel bauen. Da alle gemeinsam zur Schatztruhe gelangen müssen, spricht man sich ab und versucht schnellstmöglich die Schlüssel zu erlangen. Für die Schatztruhe benötigt man zum Glück nicht alle, sondern nur drei. Wird eine Drachenkarte gezogen darf der Drache weiter auf seinem Weg vorrücken. Das Spiel geht solange, bis einer den Schatz erreicht.

Das Spiel hat uns rundum begeistert! Es ist spannend und trotzdem verliert keiner alleine. Man kämpft sich als Team durch den Wald und ärgert sich gemeinsam, wenn der Drache zuerst das Ziel erreicht. Mittlerweile haben wir schon einige Spielrunden hinter uns und es macht noch immer sehr viel Spaß. Besonders gut gefällt uns, dass es relativ schnelle Spielrunden sind. In 15-30 Minuten ist es geschafft und so kann es erst garnicht dazu kommen, dass die Kinder ungeduldig werden. Eine tolles Spiel mit viel Teamwork.

koboldbande2bauboom1

BAUBOOM ist das letzte Spiel, dass wir euch heute zeigen wollen. Auch für 2-4 Spieler, allerdings ist die Altersempfehlung ab 5 Jahren.

In diesem Spiel geht es darum den eigenen Ameisenhügel als Schnellster auf zu bauen. Jeder seinen eigenen. Auch hier finde es wieder sehr schön, dass man nicht erst stundenlang über der Anleitung sitzen muss, sonders recht schnell losgelegt werden kann. Auf dem Spielfeld werden bunte Bausteine ausgelegt, die restlichen sind in einem Container. Die Strecke wird mit den Schubkarren einmal herum gefahren und auf dem Weg viele Bausteine eingesammelt, die verdeckt in der Schubkarre liegen. Rollt man wieder an den Start darf gebaut werden. Überflüssige Steine werden wieder in den Container geworfen und zur Strafe zusätzlich ein bereits verbauter Stein. Danach werden die Felder wieder mit Bausteinen aufgefüllt und es wird solange im Kreis gefahren, bis der erste seinen Ameisenhügel voll gebaut hat. Da hatten wir etwas Schwierigkeiten mit der Anleitung, denn wir wussten nicht, ob in diesem Fall die Schubkarre nur genau passend beladen sein durfte um einen Strafstein zu vermeiden, oder ob in diesem Fall Steine überbleiben dürfen. Wir haben uns dann dafür entschieden, dass die Steine überbleiben dürfen.

Maxi hat sehr viel Spaß an dem Spiel, es ist interessant, wird allerdings nicht mein Lieblingsspiel werden. Dafür finde ich es fast zu langweilig, aber es ist eben ein Kinderspiel und da zählt meine Meinung natürlich nicht 😉 Für Kinder klasse!bauboom2bau1

Wir sind insgesamt sehr begeistert, denn es ist für jeden etwas dabei. Unser absolutes Lieblingsspiel ist aber Koboldbande! Es macht so einen Spaß und ist nur zu empfehlen!

Eure Anna

Die Spiele wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare

DIY Aufbewahrung für Mützen & Co

diy

Da unsere Mützen immer irgendwo in der Wohnung rumfliegen, brauchten wir unbedingt noch eine schöne Aufbewahrung für diese. Also haben wir etwas gebastelt und teilen die Anleitung hier mit euch.

Dafür braucht ihr nur: „Eisstiele“, Heißkleber, Schere, Holzklammern, Wolle und Farben.

schritt1

Als Erstes schnippelt ihr euch aus den Stielen die gewünschte Form und legt sie vor euch hin. Dann klebt ihr auf die Rückseite mit Heißkleber 1-2 Stiele zum fixieren.schritt2

Außerdem befestigt ihr auf der Rückseite ein Stück Wolle zum Aufhängen.schritt3

Wenn es getrocknet ist, könnt ihr die Stiele auch schon bunt anmalen. Wir haben Pastellfarben genommen. Auf der Vorderseite befestigt ihr mit Heißkleber dann die Holzklammer, ich empfehle diese nicht bunt an zu malen um zu verhindern, dass diese auf die Mützen abfärben.

Und schon könnt ihr die Mützen aufhängen.

schritt4

1 Kommentar

Unser Sonntag in Bildern

su1

Kleid von maxomorra, Spieldecke von Fisher Price

Guten Morgen. Emma hat erstmal eine Weile auf ihrem Spielebogen gespielt, während wir zu dritt das Frühstück vorbereitet haben.

sun3

Sonnenhut und Kleid von maxomorra

Dann sind wir erstmal in den Garten und haben die schöne Sonne genossen. Emma lag auf ihrer Decke und hat Maxi beobachtet. Außerdem hat sie ihren neuen Sonnenhut nutzen können. Hach, total niedlich.

IMG_0685

sun2

Mütze von H&M, Shirt von maxomorra, Hose von next

Maxi hat sämtliche Dinge aus dem Keller hervor gekramt. Sandspielzeug, Laufrad, Motorrad. Dann wurde noch mit dem kleinen Nachbarsjungen um die Wette gefahren. 5 Jahre gegen 1,5 Jahre, trotzdem hatten beide Spaß.

IMG_0676 IMG_0684 IMG_0680
Gegen Mittag gingen wir wieder rein und Emma machte erstmal einen langen Mittagsschlaf von 2,5 Stunden, sie wollte wohl die Wärme verschlafen.

IMG_0691Ich nutzte die Zeit um Maxi einen kurzen Sommerhaarschnitt zu schnippeln :)

IMG_0699

Ein kleiner Snack zwischendurch und danach ging es wieder raus. Wir machten einen langen Spaziergang und Maxi raste mit dem Roller durch die Gegend.

sun4

Shirt von Tom Tailor, Hose von H&M

Emma genoss den Spaziergang aus dem Tragetuch…

IMG_0703

Tragetuch von kokadi

Zu Maxis Freude kamen wir noch an einem Kiosk vorbei, an dem wir uns ein Eis gönnten. Ich liebe Snickers- Eis!

IMG_0720
Zum Schluss machten wir noch Halt an dem kleinen Tümpel in der Nähe von uns.

sun5Dann ging es nach Hause.
Wir grillten noch ein wenig Fleisch und aßen Salat vom Vortag.

IMG_0733

Spieler von Freds World

Emma hat im Tragetuch auch ein wenig geschwitzt, sodass wir ihr gleich ihren kurzen SChlafi anzogen und die beiden Bett fertig machten…

Eure Anna

Mehr Wochenende in Bildern!

Keine Kommentare

Glupschgeister – neu in unserem Spieleregal

IMG_0562Es ist schon viel zu lange her, dass wir euch ein Spiel vorgestellt haben. Dabei verbringen wir mit Brett- und Kartenspielen beinahe täglich sehr viel Zeit. Wir lieben das Spielen einfach, da es der ganzen Familie Spaß macht und wir freuen uns auch schon sehr auf die Zeit, wenn wir zu Viert dann Spiele spielen können.IMG_0565Das Spiel, das wir euch heute vorstellen, nennt sich Glupschgeister und ist vom Kosmos Verlag. Das Spiel ist ab 5 Jahren und man kann es mit 2-4 Spielern spielen. Ich finde es immer sehr ärgerlich, wenn Spiele erst ab 3 Spielern spielbar sind. Darum bin ich sehr froh, dass man dieses auch zu Zweit spielen kann.

IMG_0576

Ich bin immer sehr gespannt, wenn Spiele ab 5 Jahren empfohlen werden, ob Maxi damit auch schon gut zurecht kommt. 5 Jahre ist er ja, aber da jedes Kind anders ist, sieht das sicher jeder anders. Beim ersten Blick auf die Anleitung kam bei mir erstmal große Verwirrung auf. Geht euch das auch immer so bei Spielen? Doch mit der ersten Spielrunde verschwand diese Verunsicherung. Es ist wirklich schön leicht und ich bin mir sicher, dass Kinder unter 5 Jahren das Spiel auch schon teilweise sehr gut spielen können.

IMG_0566Das Spielfeld wird aufgebaut und die vielen Seegeister werden unter einer Platte mit „Gucklöchern“ versteckt. Auf diese Löcher kommt Steine, die einem die Sicht auf die Geister erschweren. Dann wird gewürfelt und an der Krake gedreht. Nun sehen alle Spieler, welchen Geist sie angeln müssen. In jeder Runde hat jeder die Chance zu angeln, beginnend mit dem Spieler, der gewürfelt hat.IMG_0583Ziel ist es, die seine Höhle mit 9 Geisern zu füllen. Spielt man zu Zweit, darf sich jeder 2 Farben auswählen und gewinnt erst mit 18 Geistern. Das Spiel hat eine Zeit von 20 Minuten auf der Packung stehen und diese lässt sich gut einhalten. Nicht zu lang und nicht zu kurz, gerade wenn man mit Kindern spielt.IMG_0582 IMG_0581

Das Spiel hat uns wirklich Spaß gemacht und wir haben jetzt schon einige Runden gespielt. Es werden mit dem Spiel viele „Fähigkeiten“ gefördert, angefangen beim lauten Zählen nach dem Würfeln, bis hin zur Konzentration, wenn man versucht die Geister aus den verschiedensten Blickwinkeln zu entdecken. Maxi war dabei auch wirklich ehrgeißig und hat lange gesucht, bis er auch wirklich das perfekte Loch gefunden hat. Es ist witzig, da man sich auch ganz schnell vergucken kann. Mir ist passiert, dass ich nur ein Bild eines Geistes unter einem Loch entdeckt hatte und nicht den richtigen Geist auf dem Plättchen – wie ärgerlich.IMG_0579

Ich bin mir sicher, dass dieses Spiel noch eine Weile einen Platz in unserem Spieleregal haben wird, denn wir sind alle drei sehr begeistert! Anfangs dachte ich, dass der Aufbau sicher etwas aufwändig ist, aber nach dem ersten Mal geht es super schnell. Eine absolute Empfehlung unsererseits gibt es für dieses Spiel!IMG_0571

Eure Anna

Das Spiel wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Keine Kommentare

schnelle Erdbeer-Sahne-Torte ohne zu Backen

kuchen5Diesen leckeren Erdbeerkuchen gab es an meinem Geburtstag. Ich bin einfach kein großes Talent im Backen, aber ich liebe Erdbeeren und daher haben wir uns ein Rezept rausgesucht und es etwas variiert. Herausgekommen ist eine leckere Torte, die super schnell zu machen ist.

Zutaten: Eine Packung Schokoladen-Zwieback, 1 Tasse Cornflakes, 200g Butter, Erdbeeren und 400ml Schlagsahne.

kuchen1

Anfangs zerstampft und zerbröselt ihr das Zwieback und die Flakes bis fast nur noch eine Art „Pulver“ inder Schüssel ist. Das geht sicher am Besten mit Tüte und Hammer, aber auch mit unserem Kartoffelstampfer hat es gut geklappt. Währenddessen lasst ihr die Butter im Topf schmelzen.

kuchen2

Anschließend gießt ihr die Butter über die Brösel und vermischt alles. Danach könnt ihr den Boden auch schon in einer Kuchenform verteilen und für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen.kuchen3

Jetzt wird die Sahne geschlagen und ich habe noch ein Päckchen Sahnesteif mit reingemacht.

kuchen4

Nun holt ihr den Boden aus den Kühlschrankl, belegt ihn mit den Erdbeeren und streicht die Sahne darüber. Das Ganze wandert dann nochmal ein Stündchen in den Kühlschrank und ist dann verzehrbereit<3

page

Keine Kommentare

Lunchboxen und mehr auf dem Shop – Sweet and Sweet

IMG_0203Vielleicht habt ihr schon das ein oder andere Mal bei uns entdeckt, dass wir eine Schwäche für bunte Teller und schön gefüllte Brotdosen haben. Wir sitzen da keine Stunden dran, sondern versuchen trotzdem einen praktischen und schnellen Weg zu finden um ein schönes Früchstück für unseren Großen vorzubereiten. Eine große Hilfe ist uns dabei die bentgo kids – Box, die wir euch gleich nochmal genauer zeigen.

Aber vorher wollen wir noch ein paar Worte zu dem Shop sagen, aus dem wir diese tollen Dinge haben. Sweet and Sweet bieten von Brotboxen für Kinder und Erwachsene bis hinzu Flaschen und Ausstechern alles, was für ein kreatives Frühstück gebraucht wird. Eine besonders große Auswahl von Lunchboxen ist dort zu finden, aber auch Teller und Becher gehören in das Sortiment.  Alles wird dann noch durch bunte Accessoires zum Hingucker, ich bin wirklich begeistert und könnte dort stundenlang stöbern. Mit so etwas ist man bei mir einfach immer genau richtig.

bentgo1Die bentgo kids gibt es in 3 Farben – lila, grün und blau. Wir haben uns für eine grüne Box entschieden, da sie schön neutral ist und auch für beide Kinder verwendet werden kann. Sie ist frei von BPA, Blei und Phthalaten. Die Reinigung kann teilweise in der Spülmaschine geschehen, der äußere Teil sollte aber besser von Hand gewaschen werden. Da wir alles von Hand spülen, war dieser Punkt für uns aber nicht wichtig. Ich finde es einfach klasse eine Dose zu haben in der ich Cracker, Brot, Gemüse, Obst, Joghurt und mehr gleichzeitig vorbereiten kann, ohne viele verschiedene Dosen zu benutzen. Ja wirklich, der Joghurt hat dem Härtetest des Schüttelns standgehalten und wir sind begeistert. In einem Kindergartenrucksack kann man sich nicht wirklich drauf verlassen, dass eine Dose ohne Erschütterungen an ihr Ziel kommt, sodass die Dichte eine große Rolle spielt.bentgo2

Für die Brote haben wir Ausstecher, es dauert also überhaupt nicht lange. In der Box hält sich alles sehr frisch, sodass ich abends schon das Frühstück vorbereiten kann. Das erspart uns morgens wirklich einige Zeit. Es macht einfach so einen Spaß die Dosen zu befüllen und wir wollen ganz sicher noch Nachschub von Ihnen! Die Größe der Dose ist wirklich perfekt für Kindergarten- oder Schulfrühstück.bentgo3Und dann möchten wir euch noch eine andere Box zeigen, die Goodby – Hero -Lunchbox. Ich war erst erschrocken, dass diese Dose so groß ist, damit hatte ich garnicht gerechnet, aber umso größer war die Freude. Die Lunchboxen sind nämlich nicht nur für Kinder toll, sondern auch für Erwachsene. Ich persönlich nehme zur Arbeit immer gerne etwas Frisches und ein paar Cracker zu den Pausenbroten mit. An einem Tag hatte ich die gesalzenen Cracker schnell mit in die Brotdose gelegt und das ganze Brot war vertrocknet :( Logisch, aber ich hatte nicht darüber nachgedacht und wollte nicht zig Dosen mitschleppen.

goodbym

In dieser Dose kann man sich alles perfekt aufteilen und es sind sogar noch zwei weitere Behälter für Dips und Co enthalten. Und dafür finde ich sie wirklich preiswert!

Aber auch für Spielplatzbesuche ist sie wirklich toll. Es passt viel rein und es ist anschließend noch Platz für etwas Süßes oder ein paar Cracker. Ich dachte erst, dass der Deckel etwas locker auf der Dose sitzt, aber da habe ich mich geirrt. Bisher ist noch nichts rausgefallen oder die Lunchbox aufgegangen. Allerdings würde ich für Joghurt dann auf jeden Fall die kleinen Boxen verwenden. Im Gegensatz zu der bentgo ist die Reinigung auch etwas leichter, denn es sind nicht so viele Teile und Ecken aus zu spülen.goodbyn2zingo1

Und jetzt noch etwas Praktisches. Ich habe so etwas vorher wirklich noch nie gesehen und da Maxi mich schon seit Tagen fragt, ob wir Limo (Wasser und Zitrone) machen können, kam die Flasche genau richtig. Die Flasche von Zingo hat eine integrierte Zitronenpresse. Perfekt für den Sommer kann man sich schnell ein erfrischendes Getränk machen. Das spornt vor allem aber die Kinder an, selber mal aus zu probieren und die perfekte Mischung für ihr Getränk zu erproben. Maxi hat das Wasser anschließend echt gut geschmeckt und die Flasche wird uns sicher in den Sommertagen öfter nach draußen begleiten.

zingo3

Eure Anna

Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

2 Kommentare

Der perfekte Altersunterschied zwischen Geschwistern

Damals schon wurde mir gesagt, dass ein Altersunterschied von mehr als 3 Jahren bei Kindern total schlimm sei und man lieber danach keine Kinder mehr bekommen sollte. Diese Theorie fand ich schon immer  ziemlich blöd, warum sollte man sich da nach irgendwelchen „Idealen“ richten?  Auch in einem Newsletter für Eltern stand damals etwas Ähnliches wie „Ihr Kind ist jetzt bald 3 Jahre alt und aus dem Gröbsten raus, sie sollten vielleicht über ein Geschwisterkind nachdenken“. Aber warum ist das so? Ist dieser Alterunterschied von 3 Jahren perfekt, gibt es weniger Sorgen und Probleme? Ich habe mich einfach ein wenig umgehört und haben viele Meinungen zu dem Thema gefunden.

Häufige Meinung ist, dass bei einem Alterunterschied von mehr als 3 Jahren, das Geschwisterkind schon deutlich mehr Verständnis für das Baby aufbringt und diesen Punkt können wir bestätigen. Wir haben wenig Probleme mit Eifersucht und Maxi versteht, wenn Emma eben erstmal gestillt werden muss oder schaut auch mal selber nach ihr, wenn ich in der Küche stehe und sie anfängt zu meckern. Er kümmert sich sehr liebevoll um sie, auch wenn sie sicher auf lange Sicht durch das Alter verschiedene Interessen haben werden und bestimmt nicht so gut miteinander spielen werden, wie es vielleicht Kinder mit einem geringeren Altersunterschied tun. Ist der Alterunterschied hoch, würden die Kinder eher wie Einzelkinder aufwachsen, aber dafür auch wiederrum viel mehr von dem Baby mitbekommen und verstehen.

IMG_0377

Bei kleineren Altersunterschieden wird dafür wiederrum mehr von Eifersucht und Unverständnis gesprochen, da die Kleinen ihre Eltern doch noch mehr beanspruchen. Da soll vorallem die erste Zeit nicht immer leicht sein, dafür die spätere Zeit durch das gemeinsame Spielen umso mehr.

Ich bin froh, dass Maxi Emma nicht total „langweilig“ findet, denn er legt sich auch schon einmal 20 Minuten mit unter die Spieldecke und macht mir ihr Quatsch. Das finden beide toll!

Bei großen Altersunterschieden wurde auch der Punkt angesprochen, die Balance zwischen Unternehmungen zu finden. Für den Großen zu uncool oder für die Kleinsten noch nichts…
Davon merken wir momentan zum Glück noch nichts, vielleicht wäre das auch erst bei einem noch größeren Alterunterschied der Fall, denn Spielplatzbesuch oder Waldspaziergang – das kann man mit beiden Kinder hier noch gut machen.

Letztendlich würde ich behaupten, dass es keinen perfekten Alterunterschied gibt. Es kann immer anders kommen, jedes Kind ist anders und auch der Charakter spielt in diesem Fall eine doch sehr große Rolle. Außerdem ob eine Familie 2 oder doch 10 Kinder hat. Der Altersunterschied ist nicht berechenbar und egal wie man sich entscheidet, es bringt immer Vor- und Nachteile mit sich. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger – Na, und? Auch wenn es manchmal schwierig ist, Kinder machen unser Leben schöner und ich würde auch nochmal ein Kind mit 10 Jahren Alterunterschied zur Kleinsten bekommen, wenn wir es irgendwann so wollten. 5 Jahre Unterschied sollten angeblich garnicht gehen, und jetzt? Es ist wunderschön!

Keine Kommentare

[12 von 12] Mein Geburtstag

IMG_20160512_101649 IMG_20160512_110144 IMG_20160512_125841

 

 

 

 

 

Heute gibt es mal ein 12 von 12 von uns! Das bedeutet, dass ich euch mit 12 Bildern durch unseren Tag mitnehme! Und es war irgendwie ein besonderer Tag, denn es war mein Geburtstag.
Umso älter man wird, umso weniger besonders, aber es war trotzdem ein total entspannter Tag mit meinen Liebsten!

Angefangen hat alles beim Aufstehen. Geschenke, hihi! Eins davon war die Sonny-Angel Puppe in ihrem Ananas Outfit. Jippieh! Da es immer wie ein Ü-Ei für Erwachsene ist, war die Freude groß, eeeendlich die Ananas.
Danach wurde der Große vom Papa in den Kindergarten gebracht, sodass ich ein Stündchen länger schlafen konnte! Normalerweise geht das immer nicht, weil der Papa früher anfängt, als der Kindergarten beginnt. Da ich immer Fußweg und Bahnfahrt vor mir habe bis zum Kindergarten, war das wirklich toll.
Anschließend spielten Emma und ich unter ihrem Spielebogen und genossen das Sonnenlicht. Als Snack gab es ein paar Erdbeeren für mich <3 Ich liebe Erdbeeren und die auf dem Bild sah sogar fast wie ein Herz aus, oder?121

Anschließend machte Emma einen wirklich langen Mittagsschlaf von 3 Stunden. Ich tänzelte schon aufgeregt um sie herum, wann sie endlich wach werden würde.  Die Zeit nutzte ich aber für die Wäsche, Staubsaugen und versuchte mich einmal daran einen Newsletter für den Blog zu erstellen. Daran bin ich allerdings noch gescheitert und muss nochmal nach einem guten System suchen! Also machte ich doch erstmal einen Tortenboden.

Auch Emmas neuer Sonnenhut kam endlich an… Zuckersüß!122Endlich wach – wir machten einen großen Spaziergang und kauften ein paar Erdbeeren für meine Geburtstagstorte. So konnten wir auch unser wunderschönes neues Tragetuch ausführen.

pageAls alle zu Hause waren, machten wir uns schnell ein kleines Mittagessen und bereiteten währenddessen die Torte vor. Die wurde zum Nachtisch verdrückt, lecker!

123Abendstimmung. Eigentlich wollten wir noch ein paar Serien gucken, sodass ich endlich das Nachtlicht mit neuen Batterien bestückte und Emma zum Einschlafen stillte. Naja, falsch gedacht, nach dem langen Mittagsschlaf ist Emma noch nicht müde, sodass sie hier auf ihrer  Spieldecke liegt, während ich schnell diesen Beitrag zu Ende tippe…

Eure Anna

Mehr 12 von 12!

 

Keine Kommentare

Maxi und Emma in der Sommerkollektion von maxomorra

maxo1

Vor ein paar Tagen erst haben wir euch die Frühlingskollektion von maxomorra gezeigt und jetzt, passend zu den  sommerlichen Temperaturen, dürfen wir euch die Sommerkollektion zeigen mit ein paar zauberhaften Mustern!

Wenn ihr maxomorra noch nicht kennt, sollten ihr auf jeden Fall einen Blick auf die Kleidung werfen. Sie ist farbenfroh, kindgerecht, GOTS zertifiziert, frei von Pestiziden und gefährlichen Chemikalien. Zwei Mal pro Jahreszeit wird man mit neuen Motiven überrascht. Einige davon finden sich auch in nachfolgenden Kollektionen wieder, zum Beispiel in abgeänderten Farben. Wir sind immer schon ganz gespannt auf die neuen Kollektionen und es ist meistens mehr als ein Muster dabei, das uns überzeugt. Mindestens ein Teil wandert auf jeden Fall in unseren Kleiderschrank über.

maxo2

Die Sommerkollektion hat in diesem Jahr wieder coole Bademode! Maxi ist wirklich begeistert von seiner Badehose mit den Haifischen. Die gehören definitiv zu seinen Lieblingstieren und passen einfach gut auf die Badesachen. Besonders gut daran gefällt uns die kontrastreiche Kordel, dadurch wird die Shorts zu einem echten Hingucker.

axo6

Das Löwenmotiv war bei mir erst garnicht auf dem Wunschzettel, im Internet waren die Farben aber auch bisher nicht so gut rausgekommen. An Emma ist das Kleid total niedlich. Wir haben bereits mehrere dieser Wickelkleider gehabt und sie sitzen so toll. Durch die Knopfleiste lässt es sich leicht an- und ausziehen und sieht trotzdem super aus. Die Farbe des Kleides kann ich garnicht in Worte fassen. Es ist kein richtiges rot, sondern geht ins orange, aber irgendwie ein ganz gedeckter Farbton. Es sieht wirklich sehr schön aus und mit dem türkisen Einfassungen wirkt es schön sommerlich. maxo5

Maxi trägt eine Mütze mit dem Eis-Motiv! Das kleine Schleckermäulchen findet die Mütze klasse und es ist auch mit eines meiner Favoriten bei den Mustern dieses Jahr. Total Schade, dass es die Tunika und das Kleid noch nicht in Emmas Größe gibt, das würden wir sofort kaufen.

Außerdem dieses Jahr in der Sommerkollektion sind coole Erdbeeren, Ritter und die schönen Blumen.maxo7

Besonders gut gefallen uns auch die Basics von maxomorra, denn diese passen von den Farben sehr gut zu den bunten Mustern. Mir persönlich gefällt es einfach immer am Besten, wenn die auffälligen Muster mit den Uni-Kleidungsstücken kombiniert werden. Aber auch so kann sich die Basickollektion sehen lassen, denn die Qualität ist wie von maxomorra gewohnt sehr gut. maxo4

Unten seht ihr eine Sweathose und ein T-Shirt. Die Kleidung ist obenrum schön schmal geschnitten, sodass es nicht runter rutscht. Besonders gut hat uns gefallen, das die Sweathose Taschen auf dem Po hat, sodass man sie durchaus auch mal draußen auf dem Spielplatz tragen kann. Ansonsten ist es natürlich eine absolute Wohlfühlhose für zu Hause. maxo3maxo8Der Schlafanzug, den Maxi jetzt hat, ist toll für den Sommer und der Stoff ist schön leicht. Die beiden Mäuse fühlen sich richtig wohl in ihren Outfits und ich finde, es gibt nichts passenderes als diese farbefrohe Kindermode für Kinder. Ich kann mich daran garnicht satt sehen und hoffe, dass beide damit noch lange glücklich sind. Unserem Löwenmädchen stehen die Sachen auf jeden Fall und es muss nicht immer pink sein.

maxo9 maxo10Maxomorra hat sowohl Wickelbodys, als auch normale Bodys im Sortiment. Wenn es so warm ist, braucht es garkein T-Shirt, sondern Body mit Hose sieht auch so sehr gut aus.

Die Babyleggings ist ihr allerdings am Bauch viel zu weit. Ich schätze, dass wir sie noch etwas später als 3/4 Leggings tragen können, weil so würde sie ihr noch vom Po rutschen. Diese ist tatsächlich eher für Stoffwindel-Popos geeignet.

xo12Ich bin wirklich froh, dass wir maxomorra kennen gelernt haben, denn es war Liebe auf den ersten Blick. Bei Maxi wird es tatsächlich immer schwieriger mit der Kleidung, da es nicht mehr nur bunt sein darf, sondern auch cool sein muss. Daher freuen wir uns immer, wenn etwas dabei, dass auch ihm noch gefällt – wie das Eis. Bei Emma ist es da noch etwas leichter, sie kann all diese farbenfrohen Muster super gut tragen und das Motiv „Doll“ sieht einfach wahnsinnig gut aus.

axo11

Wir sind schon mega gespannt, mit was uns die Herbstkollektion dieses Jahr überrascht! Kaufen könnte ihr die Mode übrigens unter anderem in dem Shop Jättefint.

Eure Anna

Die Kleidung wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Gewinner unseres Gewinnspiels mit maxomorra sind: Denne Lali, Nadja Specht, Stefanie Schlieske.
Ihr habt 3 Tage Zeit um euch bei mir mit eurer Adresse auf Facebook zu melden :) [20.Mai 2016 11:00 Uhr geschrieben]

 

2 Kommentare

4 Monate Emma

IMG_0466groß Kopie

Heute ist der 7. Mai und das bedeutet, dass unsere Emma mittlerweile schon 4 Monate alt ist. Es geht alles viel zu schnell, das erste Jahr ist einfach so spannend und fast täglich verändert sich etwas.

Eine genaue Größe habe ich noch nicht, denn nächste Woche steht erst die U4 an, aber sie trägt gerade eine 62 bis 68, je nachdem, wie es ausfällt.

Mittlerweile ist sie so aufmerksam geworden und schaut sich alles ganz genau an. Im Kinderwagen zu liegen ist viel zu langweilig und viel lieber sind wir immernoch mit dem Tragetuch unterwegs, so kann sie einfach viel besser die Welt entdecken.

Aber auch alleine lernt sie langsam ihre Ziele zu erreichen. Angefangen mit den ersten Greifversuchen. Rasseln, Kuscheltiere – alles wird jetzt viel bewusster gehalten und gegriffen, auch wenn die Koordination manchmal noch ganz schön schwierig ist und die ein oder andere Rassel auf dem Kopf landet. Aber es wird fleißig geübt, wie mit den „Teilen“ um zu gehen ist. Auch unter ihrem Spielebogen liegt sie jetzt schon etwas lieber, denn sie greift nun nach den Tieren und sie werden festgehalten und geschüttelt. Das geht dann vielleicht sogar mal 15 Minuten. Alleine auf der Decke liegen ist aber doch meistens noch zu langweilig. Trotzdem wurden ein paar Muckis erarbeitet und Emma dreht sich jetzt vom Bauch auf den Rücken, natürlich ist es noch mehr ein fallen lassen 😉

Man merkt richtig, wie mit jedem Fortschritt auch die Geschwisterliebe größer wird. Abends machen die beiden schon richtig Quatsch und lachen sich dabei kaputt. Da habe ich immer ein paar Tränchen im Auge, es ist so schön!
Das mit den Fotos wird jetzt auch immer schwieriger, wie ihr unten sehen könnt 😀 Auf dem Bauch liegen? Nö. Das Umdrehen geht mittlerweile viel schneller, als ich knipsen kann <3 So wird unser Monatsprojekt mit den Bildern immer schwerer, aber wir finden Schnappschüsse eh viel schöner, als so gestellte Bilder :)

IMG_0470 KopieEure Anna

Keine Kommentare