Navigation Home Über uns Prints & mehr Rund ums Elternsein Impressum

Kurzurlaub am Steinhuder Meer

Wir waren diese Woche ein paar Tage am Steinhuder Meer. Es ist quasi um die Ecke und so konnten wir uns eine lange Fahrt ersparen und ein wenig ausspannen. Einfach mal andere Wände und andere Luft schnappen :) Anfangs hätte ich nicht gedacht, dass es wirklich richtig gut tut mal raus zu kommen, weil es eben nur das Steinhuder Meer war, wo man sonst einen Tagesausflug hin macht.

Aber es war echt schön! Wir hatten ein niedliches Ferienhaus mit einem komplett umzäunten Garten und „konnten machen was wir wollten“. Der Strand war so schön und flach, dass Maxi am Letzten Tag ganze 5 Stunden im Wasser verbrachte. Und auch Emma fand die Matsche am Rand total klasse und natürlich das Planschen. Das war sicher das Beste daran, aber Maxi hat eben noch ein paar andere schöne Dinge in Steinhude entdeckt, die ihr auf den Bildern sehen könnt!

Dazu habe ich garnicht mehr zu sagen, aber dafür viele Bilder mitgebracht!

steinhude01

Mütze von H&M, Shirt von Geggamoja, Hose von Freds World

Wenn man doch schon lesen könnte, wäre Maxi sicherlich nicht auf den Dino losgestürmt und hätte versucht rauf zu klettern *hihi*

  steinhude05 steinhude07 steinhude10
Mit der Oma wurde über die Steine balanciert….

steinhude14

Schuhe von Hummel

steinhude19
Natürlich gab es auch im kleinen Steinhude genügend Spielplätze 😉

steinhude26

Shirt von H&M, Hose von Smafolk

steinhude20 steinhude23
Maxis Lieblingsspielplatz war der, der eine große Wasserspielstelle hatte. Mit ein paar anderen Kindern wurde darum dann ein großer See mit Staudamm, der mehr oder weniger hielt.
Emma vergnügte sich solange mit dem Rasen…steinhude28 steinhude31 steinhude32
Es gibt nur eine Sache, die schöner ist als Strand am Tag…  – Strand am Abend oder noch besser beim Sonnenuntergang.

steinhude36

Shirt von Geggamoja, Short von Next

steinhude33
Das Wasser dort an der Badeinsel ist wirklich perfekt für Kinder. So Knöchelhoch bleibt das Wasser nämlich einige Meter!

steinhude38
Und wie schon gesagt, haben wir den letzten Tag bei tollem Wetter am Wasser verbracht. Wir (außer die Kinder natürlich) hatten einen schlimmen Sonnebrand! Aua! Ich frage mich noch immer, wieso ich mich nicht auch eingecremt habe. Emma ist die meiste Zeit eh im Schatten geblieben :)steinhude43
Und Emmas Strandbesuch sah so aus: Spielen, Planschen, Trinken & Schlafen im Wechsel, aber sie war die ganze Zeit total zufrieden!

steinhude46

Kleid und Hut von Maxomorra

Schönen Abend euch noch!

Eure Anna

Keine Kommentare

Praktische Bodenmatratzen und mehr!

Anzeige

Hallo ihr!

IMG_2038
Vor einiger Zeit bin ich auf die coolen Bodenmatratzen aufmerksam geworden, die verbaudet seit ein paar Monaten im  Sortiment hat. Ich weiß garnicht, wielange ich schon nach so etwas gesucht habe und jetzt gibt es sie gleich in super tollen Looks.

vertbaudet2
Die Bodenmatratze misst 120×60 und ist super dick. Es sind die Maße, wie sie auch eine Babymatratze hat, aber sie ist einfach um einiges flexibler. Wir haben diese nun im Wohnzimmer als kleine Kuschel- und Leseecke, aber wir brauchen unbedingt noch eine für die Ecke unter Maxis Hochbett! Die Matratze ist total bequem und übrigens gerade passend hoch, dass Emma rauf und runter kommt ohne sich zu verletzen.

vertbaudet3
Kennt ihr vertbaudet denn schon? Wenn nicht, sollten ihr auf jeden Fall mal reinschauen! Ich habe dort schon öfter gestöbert, denn es gibt immer wieder schöne Accessoires für das Kinderzimmer zu bezahlbaren Preisen. Vorallem die Aufbewahrungsmöglichkeiten haben es mir angetan, von Regalen bis Kisten… Ein paar Holzkisten sind schon fester Bestandteil in unseren Zimmern. Außerdem im Angebot sind aber auch noch Möbel, Babybedarf und Kleidung – damit habe ich persönlich aber noch keine Erfahrungen machen können.

vertbaudet
Da die Matratze nicht so sperrig ist, lässt sie sich auch ganz leicht in andere Räume mitnehmen und so habe ich Maxi schon Bücher lesend in seinem Zimmer entdeckt. Ich finde sogar für ein kleines Nickerchen wäre die Matratze absolut ausreichend!
Und es ist der absolute Hingucker, jeder der uns besucht fragt gleich nach der Matratze. Bisher ist sie bei allen richtig gut angekommen und für einen Preis von nicht ganz 35€ vollkommen okay!

IMG_1972
Aus der neuen verbaudet Kollektion sind auch diese Wandwimpel, die auch perfekt zu der Bodenmatratze passen! Auch hier muss ich wieder sagen, dass ich mir garantiert noch eine Wimpel für das Kinderzimmer besorge! Ich finde die Wimpel wirklich total schick und sie sind aus einem festen Stoff mit Holzstäben. Dadurch sind sie wirklich schön stabil und vorallem kindersicher und reißfest 😉 Bei uns seht ihr die Wimpel in zwei verschiedenen Design, aber es gibt noch eine dritte Version und wem das noch nicht reicht, schicke Traumfänger und Mobiles gibt es auch im Sortiment.

Ich könnte hier ganz ehrlich eine lange Liste mit Artikeln aufführen, die ihr euch angucken solltet, aber am Besten ihr schaut einfach selber!

Eure Anna

 

 

Merken

1 Kommentar

DIY – Schuhregal aus Bücherregal!

Hallo!

Wir haben schon einige Zeit dieses kleine Regal aus dem großen schwedischen Möbelhaus rumstehen und da ich schon lange ein neues Schuhregal wollte, habe ich mir Akkuschrauber und Schrauben geschnappt und einfach angefangen.
IMG_1938Erst einmal werden unten die Schrauben gelöst und die Querleiste entfernt!
IMG_1940 Dann wird das untere Brett ganz unten angeschraubt. Wir haben das einfach nach Gefühl gemacht. IMG_1941 Da jetzt etwas Rückwand fehlt, wird ein Regalbrett als zusätzliche Rückwand angeschraubt. IMG_1942 Damit dieses etwas hervorstechende Brett nicht mehr auffällt wird das nächste Regalbrett genau auf der Höhe wieder angeschraubt. Schwer zu erklären, aber schaut die Bilder an…IMG_1946 Jetzt braucht ihr nur noch etwas Tafelfolie, die auf die richtige Größe geschnitten wird.IMG_1947 Nun nur noch aufkleben! IMG_1949 Wir haben dann mit weißem Edding Sterne aufgemalt. Da dürft ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen😉IMG_1952 Fertig!!!IMG_1954 IMG_1955
Eure Anna!

Keine Kommentare

Der Shop für Lieblingsdinge

Anzeige

Heute habe ich mal einen kleinen Shop-Tipp für euch! Ich stehe ja total auf absolut kitschig-schöne Dinge und habe nun bereits so einige Dinge der tollen Marke rice. Vor kurzer Zeit bin ich dann auf die niedlichen Aufbewahrungsboxen dieser Marke gestoßen und habe ein wenig im Internet gestöbert.

momoki2

Ein Shop, den ich fand, war momoki. Der Online-Shop hat außer der Marke rice eine große Auswahl anderer Marken rund ums Kind, aber vorallem für Babys. Ob schlicht oder bunt, man findet dort genau das Richtige. Das Sortiment reicht von einer kleinen Auswahl an Kleidung bis hin zu Babyspielzeug. Mir gefällt besonders, dass der Shop nicht so überladen ist und es eine nette Abwechslung an Produkten gibt.

Ich bin mir sicher, dass man auch auf der Suche nach Geburtsgeschenken dort fündig wird!

momoki1
Jetzt wollen wir euch natürlich auch noch die tollen Boxen von rice zeigen! Es gibt sie in verschiedenen Mustern, von Eisladen bis Theater, und in verschiedenen Größen. Wir haben eine „Mädchen“-Version, aber auch die Jungs  werden nicht vernachlässigt, zum Beispiel mit Cowboys oder einem Hafen. Jetzt wo ich die erste Box in den Händen halten kann, hätte ich sie am Liebsten alle! Wobei 1-2 im Kinderzimmer als Hingucker sicher schon ausreichen.

IMG_2014
Und Emma hat den Shop auch erstmal mit allen Sinnen getestet 😀 Im Sortiment ist nämlich auch sebra, unter anderem mit dieser Hasenrassel, vertreten.

IMG_2020 IMG_2027
Die Rassel ist super! Durch den „Griff“ lässt sie sich leicht greifen und das Glöckchen macht schnell Geräusche. Da muss nicht erst viel gedrückt oder doll geschüttelt werden, sondern es erklingt ganz leicht. Definitiv sind die Öhrchen wieder Emmas Liebling! Die kann man so toll ablutschen 😉

IMG_2037

Schaut doch mal bei momoki vorbei! Wir sind begeistert.

Eure Anna

Merken

Keine Kommentare

[Emmas Beikost] Rezept – leckere Brokkoli-Sticks

Wir haben uns überlegt eine kleine Reihe zu Schreiben, in der wir zeigen, was so auf Emmas Teller landet!

Den Anfang macht ein kleines Rezept. Leckere Brokkoli-Sticks für Groß und Klein!

20160817_175133
Zutaten: ein Brokkoli, 2 Eier, 150g Paniermehl, 100g Reibekäse

20160817_170343
Der Brokkoli wird erst einmal auf niedriger Hitze schön weich gekocht. Im Optimalfall natürlich dampfgegart. Dann kommt das Ganze in eine Schüssel.

20160817_170611
Zusammen mit allen anderen Zutaten wird alles kräftig gestampft. Ich habe dafür unseren Kartoffelstampfer genommen und es hat super funktioniert!
20160817_170907
Wenn alles schön klein ist, kommt das Ganze in eine Auflaufform. Der Rest der Familie begutachtete die Masse mit skeptischen Augen 😉

20160817_174912
Es kommt für etwa 30 Minuten bei 170Grad Umluft in den Ofen. Einfach warten, bis es ein paar leichte braune Stellen gibt und dann wieder raus damit.
Für Emma wurde der Auflauf dann in Sticks geschnitten, um diese besser essen zu können!

20160817_175126
Und alle waren begeisert. Experiment geglückt und Emma konnte es richtig gut essen!
Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Anna!

Merken

Merken

Merken

1 Kommentar

bequeme Kleidung von Sanetta

Anzeige

sanetta1Hallo ihr!

Kennt ihr eigentlich Sanetta? Bisher kannte ich Sanetta nur aus dem Bereich der Unterwäsche und wir hatten immer nur mal einen Body oder ein Unterhemd dieser Marke bei uns.  Aber natürlich gibt es noch viel mehr! Richtig aufmerksam wurden wir durch die Marke Eats Ants by Sanetta, die mich mit tollen Farben und süßen Motiven überzeugte.

sanetta2
Emmas Body ist in einem zarten Rosa und ist so weich, einfach genau richtig als Unterwäsche. Die Passform ist sehr gut, nicht zu eng und nicht zu breit. Ich würde aber sagen, dass die Bodys oder zumindest dieser Body eher kleiner ausfällt. Sie wächst nun gerade erst in die 74 und er sitzt jetzt nicht mehr sonderlich groß. Wir sind trotzdem total zufrieden.
sanetta3
Jetzt aber mal mein persönliches Highlight an dem Body. Keine Seitennaht!!! Ich finde, das ist so eine tolle Sache, die sehr zu bequemer Kleidung beiträgt. Bisher habe ich es noch an keiner anderen Kleidung gehabt und ich kann nur sagen, weiter so!
sanetta5Wir wussten, dass Sanetta von hoher Qualität ist. Aber was genau bedeutet das überhaupt? Wir haben nachgelesen. Die Kleidung besteht zum Großteil aus 100% Bio-Baumwolle und ist nach den GOTS-Standards produziert. Ich finde es so wichtig, dass die Kinder keinen Mist auf der Haut tragen und hier kriegt man genau das Richtige zu vertretbaren Preisen!

sanetta4

Wie oben schon geschrieben, finde ich die Marke Sanetta auch immer ansprechender vom Design. Das süße Wolkenshirt war gleich mein Lieblingsstück aus dem Shop. Das Motiv ist so niedlich und dann darf es auch mal grau sein. Dazu gab es die Streifenhose in rosa, die genauso kuschelweich ist wie der Body. Okay, es hat einen Nachteil. Fusseln und Co vom Robben bleiben überall hängen! Aber das gehe ich gerne ein, wenn Emma dafür in bequemer Kleidung die Welt entdecken kann 😉

Ich finde es gut, dass Sanetta sowohl feste als auch bequemere Hosen im Angebot hat. Jeder hat einen anderen Geschmack, aber ich persönlich mag Jeanshosen bei Babys garnicht. Maxi hat schon viel Jogginghosen getragen und auch Emmas Schrank besteht aus Leggins, Pumphosen und Jogginghosen

Die Sabberflecken auf dem Bilder sind übrigens zur Zeit nicht vermeidbar, wir sind schon wieder in der Wasserfallphase :p

sanetta6Und jetzt kommen wir noch zu Maxis neuen Kleidungsstücken!

sanetta7
Bei Sanetta gibt es richtig coole Teilchen für Jungs und Maxi wollte unbedingt diese Outdoorjacke. Ihm gefallen die Farben so gut und mit dem kontrastreichen Reißverschluss finde ich sie auch ziemlich cool! Ich finde diesen lässigen Look einfach so schön an ihm und genau das sieht man auch an der Hose. Ich bin nicht der Fan von engen Jeans, sondern finde diese breit geschnittenen einfach klasse! Jacke und Hose gibt es übrigens auch gerade zu Sale-Preisen!

sanetta9sanetta8

Das Unternehmen hat mich positiv überrascht! Ich dachte an eine „normale“ Kleidungsmarke, aber die Ansätze zeigen, dass sie viel mehr sind und ich bin froh, Sanetta einmal genauer kennen gelernt zu haben!

Liebe Grüße, Anna

Merken

Keine Kommentare

Entspannter am Familientisch…

Anzeige

Hätte man mich vor Wochen gefragt ob Emma Brei essen wird, hätte ich dies mit einem klaren „Ja“ beantwortet. Breifrei schien für mich immer ganz weit entfernt und ich konnte mich nicht wirklich damit anfreunden. Doch Emma war da ganz anderer Meinung und hat unsere Pläne kräftig durcheinander geschmissen. Brei wird uns generell erstmal entgegen gespuckt, zusammen mit einem glücklichen Lachen 😉 Also mussten wir umdenken! Wir ließen sie anfangs mal eine Melone schlürfen, Gurke, Möhrchen und letztendlich isst sie jetzt mit uns am Tisch ihre eigenen Menüs!

happymat02

Anfangs hat sie von Maxis Menütellern gegessen, aber es war immer ein aufregendes Essen. Denn anders wie beim Brei, essen wir alle gemeinsam und alle gleichzeitig. Das heißt, die Hände können nicht immer so schnell da sein, wie sie es müssten. Und schwupps lag der ganze Teller auf dem Boden. Und wieder. Und wieder. Klar. wir haben das ganze Spektakel mit Humor gesehen, dennoch musste es da dort bessere Möglichkeiten geben.

happymat07

Und dann sind wir auf die Essmaten von ezpz gestoßen! Wir waren super neugierig auf unsere ersten Versuche und ich kann sagen: Jetzt können wir deutlich entspannter zusammen essen.

happymat01

Die bekannteste Version ist wohl die „happy mat„. Ihr kennt sie noch nicht? Es ist eine Silikonmatte, die gleichzeitig ein „Teller“ ist. Sie verhindert, dass die Kleinsten ihr Mittagessen schnell auf den Boden schieben können. Wir haben bereits gehört, dass einige Probleme damit haben, dass die Kinder schnell raushaben wie sich die Matten lösen, dennoch ist sie eine große Berreicherung für uns. Emma würde sie wahrscheinlich auch abkriegen, aber wenn das Essen auf dem Teller ist, versucht sie es auch garnicht erst. Es verhindert, dass der Teller runtergezogen werden kann und vorallem hilft es bei den ersten Versuchen, die Portionen zielsicher aus den Fächern raus zu nehmen. Es verrutscht eben nicht so leicht und für Emma war es viel einfacher!

Die mini mat ist perfekt für die kleinen Portionen und es hat den Vorteil, dass das Essen wirklich nah an Emma ist. Für die ganz Kleinen finde ich also auf jeden Fall die mini mat um einiges besser!

happymat17 happymat06 happymat11

Die Reinigung ist vielleicht etwas schwieriger als bei einem normalen Teller, aber da die Fächer innen schön abgerundet sind, lassen sie sich sehr gut auswaschen! Das bezieht sich natürlich nur auf die Handwäsche. Für alle mit Spülmaschine, ihr dürft sie sogar darin säubern! happymat15

Und wer kennt es nicht: Was die Kleinen haben, müssen die Großen auch haben ;)? So lief es hier auch mit der happy mat. Maxi war ganz begeistert und er hat jetzt auch schon mehrmals davon gegessen. Ein toller Menüteller, auch noch für unseren 5-Jährigen. In der Regel brauchen wir da nur keine Angst haben, dass er den Teller runterschmeißt 😉

happymat19

Wir sind sehr zufrieden und sind absolut überzeugt! Ohne Zögern eine absolute Kaufempfehlung von uns an euch!

Auf Facebook startet auch gleich noch ein Gewinnspiel! Bis dahin, eure Anna

 

Merken

1 Kommentar

Wir üben die Zahlen 1-5

Hallihallo!

Nächstes Jahr kommt Maxi in die Schule und weiß noch garnicht, was da eigentlich auf ihn zu kommt 😉 Daher findet er es momentan total witzig, wenn wir Schule spielen. Zahlen haben es ihm auf jeden Fall angetan, da kommt er vollkommen nach mir.
Also dachte ich mir, ich erstelle ihm ein paar Übungsblätter. Er möchte sie unbedingt schreiben können und nicht nur lesen.
zahlen

Für euch gibt es diese Blätter nun auch wieder zum Ausdrucken, natürlich wie immer kostenlos 😉

zahlen (3) zahlen (4) zahlen (5) zahlen (6) zahlen (2)

Viel Spaß!

Merken

2 Kommentare

Manduca – unsere Papatrage

Anzeige

manduca08Hallo ihr Lieben!

Vor einiger Zeit ist die manduca bei uns angekommen und ich war wirklich sehr neugierig auf die Trage. Als wir am Wochenende auf dem Flohmarkt standen haben wir viele Tragemamis gesehen und 90% war eine manduca! Und wenn das nicht der Fall war, sah man eine Mama mit manduca Paket durch die Gegen spazieren. Das war echt unglaublich!

manduca01Ich trage Emma nun schon fast seit der Geburt und kenne mich langsam immer besser damit aus und bin froh, dass ich endlich auch mal eine manduca in der Hand habe. Mittlerweile hat manduca auch verschiedene Möglichkeiten um schon die ganz Kleinen tragen zu können.
Auf der einen Seite gibt es da den integrierten Sitzverkleinerer, auf den ich aber garnicht genauer eingehen möchte. Ich habe viel gehört und es gibt einige Stimmen, dass man lieber den Steg abbinden sollte um die Minis tragen zu können. Also haben auch wir uns an dieser Möglichkeit probiert.

manduca02Praktischerweise hat manduca genau das in ihrem Sortiment – eine Art Polster mit Gurt zum Sitz verkleinern. Das funktioniert auch wirklich gut, der Steg lässt sich super anpassen. Allerdings braucht man beide Hände, sodass es bei uns nur funktioniert hat, als Emma noch nicht in der Trage saß. Durch die Verkleinerung wirkt allerdings das Rückenteil recht kurz, doch man kann dieses noch verlängern mit dem einfachen Öffnen des Reißverschluss. Dafür gibt es dann sogar noch schicke Einsätze!

manduca21Ich muss allerdings so ehrlich sein, dass ich mich mit der Trage nicht richtig wohlgefühlt habe. Irgendwie saß es hinten und vorne nicht und auch Emma bekam ich in keine bequeme Position. Ich habe mich schrecklich geärgert, es konnt doch nicht sein, dass ich unter so vielen es nicht schaffe die Trage richtig anzulegen. Zum Glück ist da der Papa etwas ruhiger und hat es nochmal in Ruhe mit Emma probiert. Auf Anhieb sah die Trage überhaupt nicht mehr so schlecht aus, wie sie es bei mir hat. Emma war zufrieden und hatte die richtige Haltung in der Trage. Auch die Träger wurden von dem Papa als super bequem beschrieben und jetzt ist es praktisch unsere „Papa-Trage“. Es ist super, so muss man nichts verstellen und jeder hat seine eigene Trage hier.

manduca05Es war wirklich ein Auf und Ab, aber letztendlich wissen wir die manduca zu schätzen! Ich würde aber auf jeden Fall immer die Zusätze um den Steg zu verkleinern (manduca size-it) und die coolen Einsätze (Zip-In) dazu kaufen.

Eure Anna

Keine Kommentare

7 Monate Emma

Heute ist schon der 8., aber leider haben wir es gestern nicht geschafft. Daher heute mit einem Tag Verspätung Emmas 7 Monate – Bericht!

IMG_1703k

Erfolgreich schafft Emma es jetzt, sich im Krabbelposition zu bringen, auch wenn sie noch nicht nach vorne kommt. Das stört sie aber garnicht, denn sie robbt sich so schnell und kräftig durch die Gegend, dass sie alles erreicht wo sie hin möchte. Und das nutzt sie auch gleich um ganz viel Blödsinn zu machen… Kabel am Fernsehtisch, Steckdosen (wir mussten erstmal wieder alles neu absichern, Maxi war dem ja bereits entwachsen) und das Spielzeug vom großen Bruder sind soooo interessant.

IMG_1714k

Sie fängt immer mehr an zu brabbeln und Mama kriegt sie mittlerweile schon ganz eindeutig heraus! Vorallem wenn sie großen Hunger hat oder sie gelangweilt ist! Ganz genau weiß sie schon, wie sie ihren Willen durchsetzen kann und hat alle um ihren Finger gewickelt.

Fast alle Kleidungsstücke in 62/68 sind aussortiert und nur die sehr groß ausfallenden Kleidungsstücke passen noch!

Wir stillen immernoch hauptsächlich, aber sie probiert fleißig bei uns am Tisch mit. Am Besten schmeckt Gurke und Brokkoli!

Und jetzt freuen wir uns auf einen weiteren spannenden Monat!

IMG_1731k

Keine Kommentare